handy.cc

zum Handyshop >>

Handy Shop >>

 

 

Handy-Apps für Smartphones

 

Was ist eine App und was kann man damit anfangen?

Apps

 

Wie allseits bekannt ist, kann ein Smartphone viel mehr als ein gewöhnliches Handy. Apps sind kleine Anwendungen (engl.: Applications), welche die Smartphones der heutigen Zeit noch komfortabler gestalten, als sie durch ihre Bauweise und die bereits installierten Tools bereits sind. Apps gibt es für beinahe jede Lebenssituation. Nicht ohne Grund hat es sich beinahe zu einem geflügelten Wort entwickelt, dass man bestimmte Dinge mit seiner App lösen könnte.

 

Eine App wird zumeist via Smartphone, Tablet-PC oder auch per Notebook oder PC aus dem Internet heruntergeladen und dann auf den Endgerät installiert. Je nach Art und Umfang der Anwendung gestalten sich die Preise für Apps recht unterschiedlich. Sie gehen bei wenigen Eurocents los, aber auch Preise über 15,- € sind keine Seltenheit. Es gibt auch zahlreiche kostenfreie Apps, die zum Teil recht nützlich sind, aber oftmals auch mit Werbung versehen sein können.

 

 

 

 

 

Für welche Themenbereiche gibt es Apps?

Musik-Apps:

Apps, die für das Thema Musik gedacht sind, lassen den Anwender beispielsweise Instrumente simulieren. Aber auch das Auffinden bestimmter gespielter Musikstücke ist möglich. Dazu hält man das Smartphone möglichst direkt an die Musikquelle. Die App verbindet sich mit einer Musikdatenbank und gibt daraufhin alle Informationen heraus, die in der Datenbank dazu enthalten sind. Im extremsten Fall ist es damit sogar möglich, zusätzliche Informationen über den Musiker und den Komponisten zu erhalten. Damit sind leidige Fragen nach einem Musikstück, das man gerade hört, endlich Geschichte.

News-Apps:

Vorbei sind auch die Zeiten, in denen man morgens am Frühstückstisch oder in öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Zeitung um Platz kämpfen musste. Es gibt informative Apps, die direkten Zugriff auf das Lieblingsthema verschaffen. So kann man sich nicht nur über die Geschehnisse rund um die Welt informieren, sondern auch nach Themen speziell surfen. Es gibt Apps, die über Fußball, über die Formel 1 oder über allgemein sportliche Events informieren. Dabei bekommt man nicht nur Hintergrundinformationen, sondern wird oftmals sogar über einen Liveticker auf dem Laufenden gehalten. Ein Blick auf das Handy genügt und man weiß die aktuellsten Spielstände.

Navi-Apps:

Es gibt viele reine Navigations-Apps, beispielsweise für Wanderfreunde oder Radfahrer oder eben auch die altbekannte Autonavigation, welche teilweise sogar kostenlos zu haben sind. Zudem nutzen viele Apps anderer Themenbereiche (z. B. facebook) die GPS-Funktions des Handys zur Standortbestimmung. So kann man zum Beispiel einem hochgeladenen Bild automatisch den Standort zuweisen, von dem aus das Foto aufgenommen wurde. Im Regelfall wird der Handynutzer bei Installtion eines solchen Apps gefragt, ob er einverstanden ist, dass das App seinen Standord abfragt.

Reise-Apps:

Apps zum Thema Reisen und Urlaub machen das Leben unterwegs leichter. Es gibt Anwendungen als Reiseführer, für örtliche Fahrpläne, man kann Flugpläne abrufen, das Wetter vor Ort schon im Voraus checken und so niemals falsch angezogen sein beziehungsweise falsch gepackt haben.

Übersetzungs-Apps:

Auch Wörterbücher und Übsersetzungs-Datenbanken für eine Vielzahl an Sprachen sind erhältlich. Damit wird das Reisen durch das Smartphone noch komfortabler.

Fernbedienungs-Apps:

Das Handy wird zur Fernbedienung mit den entsprechenden Apps. So kann man beispielsweise einen Beamer, die Musikanlage oder sogar den Fernseher bedienen. In der Regel muss das Gerät einmalig mit dem Smartphone synchronisiert werden und los geht der Spaß. Sogar eine Fernüberwachung der Wohnung via Webcam ist mit solchen Apps möglich.

Fitness-Apps:

Wer dachte, man könnte immer nur dann Sport treiben, wenn ein Fitnessstudio vor Ort ist, der irrt sich. Mit den aktuellen Smartphone Apps für Fitness sind diese Ausreden Geschichte. Jetzt kann man beispielsweise Strecken zum Joggen abfragen, man kann sich bestimmte Übungen anzeigen lassen oder aber man kontrolliert seine Leistung beim Joggen über das Telefon. Auch die passende Musik zum Wortout kann man sich über eine spezielle Sportmusik App einspielen lassen.

Medizin & Gesundheit Apps:

Ganz egal ob man einen Burnout-Test machen, einen Kalorienzähler benutzen oder etwas aus der Online-Apotheke bestellen möchte, individuelle Programme und Tools zum Thema Gesundheit dürfen natürlich auf keinem Smartphone fehlen. Es gibt alles erdenkliche, zum Beispiel Tests für Farbenblindheit oder auch Erste Hilfe Kurse. Auch das eigene Schlafverhalten (Sprechen im Schlaf, Schnarchen) lässt sich durch spezielle Apps überwachen und aufzeichnen.

Game & Fun Apps:

Auch Spiel und Spaß kommen mit den modernen Smartphones und ihren Apps natürlich nicht zu kurz. So kann man beispielsweise verschiedene Spiele, die man bisher nur vom Computer kannte, auf dem Telefon spielen. So wird keine Wartezeit langweilig und man erhält permanent Abwechslung. Unterschiedliche Level und Schwierigkeitsgrade lassen dem Spieltrieb beinahe unbegrenzen Auslauf.

 

Weitere Informationen über Game-Apps und Handyspiele >>

Rezept-Apps:

Musste man früher dicke Kochbücher wälzen und hatte am Ende doch wieder das auf dem Tisch stehen, das man immer dort stehen hatte, kann man sich mit den modernen Kochapps jetzt leicht behelfen. Hier findet man nach unterschiedlichen Küchen und Kulturen geordnete Rezepte. Da sind auch schonmal ganze Datenbanken von Kochsendungen oder auch von den bekannten Starköchen vertreten. Hier sollte man natürlich darauf achten, dass das Smartphone in der Hitze der Küche keinen Schaden nimmt.

Bildungs-Apps:

Zum Thema Bildung gibt es für Groß und Klein eine Vielzahl an Apps zu allen erdenklichen Fachbereichen. Auch speziell für Eltern gibt es Anwendungen. Es gibt eine ganze Vielzahl von Apps, die das Lernen mit den lieben Kleinen erleichtern. Das ist besonders für junge Eltern interessant. Die Kinder werden sicher leichter aufpassen, wenn sie ein schickes Smartphone vorgehalten bekommen, als wenn man ihnen ein Buch reicht. Aber auch für Eltern gibt es einfache Möglichkeiten, Übungen abzufragen, die dann mit den Kindern offline durchgeführt werden können.

Spezielle Apps:

Neben diesen klassischen Apps gibt es aber auch spezielle Apps, die dem Benutzer einen Stylevorteil verschaffen. So kann man sich beispielsweise beim Musizieren den Takt akustisch und optisch angeben lassen. Es ist möglich, Videos mit Effekten zu versehen und diese sofort sozial zu teilen.

App-Stores - wo kann man Apps kaufen und oder Gratis-Apps herunterladen?

Apps sind nicht universell auf jedem beliebigen Handy oder Smartphone verwendbar. Je nach Betriebssystem des Mobilfunkgerätes gibt es unterschiedliche Apps. Nachfolgend findet man Links zu den wichtigsten Anbietern:

 

Bildquelle - Apps: © arrow - Fotolia.com