handy.cc

zum Handyshop >>

Handy Shop >>

 

 

Preiswerte Smartphones unter 150 Euro

 

Günstige Smartphones für jedermann

Smatrphone mit Fotoi

 

 

 

 

Wer heutzutage die Vorzüge des mobilen Internets genießen möchte, der kommt an einem Smartphone kaum mehr vorbei. Vor nicht allzu langer Zeit waren diese Geräte noch recht teuer und somit Leuten vorbehalten, die es sich auch leisten konnten. Mittlerweile jedoch haben so gut wie alle Hersteller auch günstigere Smartphones entwickelt.

Der Trend zum mobilen Internet ist mittlerweile eindeutig und unumkehrbar. Wem es also nur darum geht, mobil zu surfen, zu chatten oder E-Mails zu versenden und empfangen zu können, der muss sich deshalb nicht gleich in Unkosten stürzen, sondern ist auch mit einer günstigeren Variante gut bedient. Der Markt bietet mittlerweile ein recht umfangreiches Portfolio an Smartphones für günstiges Geld.

 

Hier findet man eine gute Auswahl an empfehlenswerten Marken Smartphones unter 200 Euro, die man zudem gleich bequem und zuverlässig online bestellen kann. Weitere interessante Angebote - zum Beipiel günstige Gebrauchtgeräte - findet man in unserem Handyshop >>

Die besten Billig-Smartphones bestellen:

Ergänzend gibt es hier günstige Low-Cost Handys >>

 

Abgesehen vom mobilen Internet bieten Smartphones natürlich noch viele weitere Vorteile gegenüber herkömmlichen Handys. Einer der überzeugendsten Vorteile eines Smartphones, ist das eigene Betriebssystem welches die Installation von zusätzlichen Softwareapplikationen (Apps) und somit eine Individualisierung des Mobilfunkgerätes ermöglicht.

 

 

Was bieten Billig-Smartphones die unter 150 Euro zu haben sind?

Display / Touchscreen

Generell ist anzumerken, dass Smartphones im Low-Cost Preissegment nicht solche hochwertigen Displays besitzen wie die teuren Geräte. Die Anzeigen sind meist kleiner und haben eine gröbere Auflösung, was sich mitunter in einer pixeligeren Darstellung äußert. Zudem verfügt nicht jedes günstige Smartphone bereits über ein modernes Touchscreen-Display, sondern oftmals noch über eine herkömmliche Tastatur. Die teuerste Komponente von Smartphones sind nämlich generell die Touchscreen-Displays und hier können die Hersteller am meisten einsparen. Am häufigsten kommen hier 3,2 Zoll Displays in kostengünstiger LCD Technologie zum Einsatz. Aktuellste Game-Apps mit aufwendiger 3D-Grafik können hiermit natürlich nicht in vollem Umfang genossen werden. Wenn es jedoch nur darum geht, ein möglichst günstiges Smartphone mit den heute üblichen Funktionen zu bekommen, der kann vermutlich darauf verzichten und somit bares Geld sparen. Derartige Geräte gibt es nämlich bereits für unter 100 Euro.

Digitale Kamera

Auch verfügt nicht jedes Billig-Smartphone über eine integrierte Digitalkamera. Wer darauf nicht verzichten möchte sollte beim Einkauf zuvor die technischen Daten studieren, und sich vergewissern ob das gewünschte Gerät über eine Kamera verfügt. Die Kameras günstiger Smartphones reichen in punkto Auflösung und Qualität zumeist nicht an die der teuren Geräte heran. Zum Trost sei jedoch gesagt, dass auch die Kameras teurer Geräte sich nicht unbedingt für professionelle Fotografie eignen, da die Qualität bei Digitalkameras generell vom Platz abhängig ist. Je mehr Platz vorhanden, umso aufwändiger und größer können Chip und Linse gestaltet werden, was sich erheblich auf die Bildqualität auswirkt. Gegenüber Premiummodellen, die zumeist eine Kameraauflösung ab 5 Megapixeln besitzen sind die günstigen Varianten zumeist mit Auflösungen von 2-3 Megapixel ausgestattet.

Betriebssystem

Ein weiterer Punkt sind die Betriebssysteme, welche bei günstigeren Geräten oftmals auf einem älteren Stand sind und deshalb zumeist auch in punkto Rechenpower und Geschwindigkeit nicht an die exklusiven Modelle heranreichen. Gerade für Anwender, die auf Ihrem Smartphone aktuelle Games spielen wollen, ist dieser Punkt von elementarer Bedeutung. Vor Installation eines Games sollte man sich zuvor immer vergewissern, dass das Spiel auch auf dem jeweiligen Gerät funktioniert bzw. mit dem Betriebssystem des Smartphones kompatibel ist. Zur Anwendung kommen bei günstigen Geräten vor allem die Systeme Android, Bada, Symbian und Windows Mobile. Apples OiS oder Windwos Phone 7 sind dagegen eher teuren Modellen vorbehalten.

Internetuploads und -downloads

Eine Selbstverständlichkeit eines Smartphones ist die Möglichkeit Fotos und Videos ins Internet (zum Beispiel soziale Netzwerke) hochzuladen. Dies funktioniert auch bei günstigeren Geräten in der Regel tadellos, wobei dies natürlich auch von der Surfgeschwindigkeit bzw. vom jeweiligen Mobilfunkstandard abhängt. Um im Internet zu surfen, kommt man mit einem Smartphone derzeit zumeist per UMTS, bzw. im Homebereich per WLAN ins Netz.

GPS und Navigation

Selbst wer Wert auf GPS bzw. navigationsabhängige Anwendungen legt, kann bereits unter 150 Euro fündig werden. So zum Beispiel das Smartphone de Herstellers Huawei.

 

Fazit: Technikbegeisterte Sparfüchse, die das Gerät nicht im Businessbereich benutzen, finden eine breite Palette an preiswerten Smartphone-Modellen. Die Vielfalt und verfügbaren Features sind nahezu genauso ausgeprägt wie im höheren Preissegment. Zudem kann man bei der Bestellung übers Internet noch einiges an Geld sparen. Wer sich bewusst ist, welche Features und Funktionen für ihn am wichtigsten sind, sollte sich einige am besten passende Geräte als Favoriten notieren und dann nach Testberichten und Bewertungen im Internet recherchieren. Steht der absolute Favorit dann fest, empfehlen sich Preisvergleiche in den bekannten Online-Vergleichsportalen, um den besten und günstigsten Handy-Onlineshop zu finden.