handy.cc

zum Handyshop >>

Handy Shop >>

 

 

Welches Handy ist das richtige?

 

Die verschiedenen Arten von Handys und ihre Haupteigenschaften

Handysorten
 

 

 

 

 

Mittlerweile besitzt fast jeder deutsche Bundesbürger ein Handy - selbst Kinder und Senioren sind im Besitz solch eines Mobiltelefons, um ständig erreichbar zu sein. Doch worauf sollte man beim Kauf achten und welche verschiedenen Arten von Mobiltelefonen gibt es überhaupt? Die Auswahl scheint schier unerschöpflich zu sein - nachfolgender Artikel soll helfen, sich im Wirrwarr der angebotenen Handys ein wenig besser zurechtzufinden.

Smartphones:

Besonders beliebt sind die sogenannten Smartphones, denn diese kombinieren die Funktionen eines Mobiltelefons mit dem eines persönlichen Assistenten und sind daher besonders gut für alle geeignet, die ihr Handy beruflich nutzen möchten. Meist handelt es sich hier gleichzeitig um ein Touchscreen Handy, welches einfach durch Tippen des Fingers auf das Display bedient werden kann. Dies ist ein klarer Vorteil gegenüber den klassischen Handys, welche über die Tasten bedient werden. Touchscreen Handys sind mittlerweile von nahezu jedem Hersteller erhältlich - die beliebtesten Modelle stammen aus dem Hause LG, Motorola und Nokia.

 

In der Regel verfügt ein Smartphone über ein eigenes Betriebssystem wie Android oder Windows Mobile und diverse Office Funktionen wie Terminkalender oder Diktiergerät - aus diesem Grund bezeichnet man das Smartphone auch gerne als Business Phone. E-Mail Funktion, MP3 Player, SMS, MMS und sogar GPs sind weitere Funktionen, mit welchen moderne Smartphones häufig ausgestattet sind.

Fotohandys:

Eine weitere beliebte Art des Handys ist das Fotohandy, auch als Kamerahandy bezeichnet. Wer schöne Momente für die Ewigkeit festhalten möchte, ist mit diesen Modellen gut bedient. Zehn Megapixel und mehr sind mittlerweile bei den in Handys integrierten Digitalkameras keine Seltenheit mehr. So sind scharfe Bilder und eine exakte Belichtung möglich. Kamerahandys gibt es als Klapphandy, Slide Handy und mittlerweile auch als Touchscreen Variante.

Musikhandys:

Das Musikhandy stellt eine weitere Sonderform des Mobiltelefons dar. Wer auch unterwegs nicht auf ungetrübten Musikgenuss verzichten möchte, sollte sich für solch ein Handy entscheiden. Musikhandys verfügen meist sowohl über einen integrierten MP3 Player als auch über ein Radio.

Outdoor Handys:

Wer viel in der freien Natur unterwegs ist, sollte sich für ein sogenanntes Outdoor Handy entscheiden. Diesem nämlich kann so schnell nichts anhaben - Erschütterungen und selbst Wasserspritzer hält dieses gut aus. Gut sind diese Modelle daher auch für Kinder geeignet, die ihr erstes Handy bekommen sollen. Auch Bauarbeiter schwören auf Outdoor Handys, zumal diese häufig auch mit diversen Extras wie beispielsweise einer Taschenlampe ausgestattet sind. Charakteristisch für das Outdoorhandy ist die besonders robuste Konstruktion sowie die speziellen Gummidichtungen, welche ein Eindringen von Wasser verhindern.

Seniorenhandys:

Speziell für ältere Leute wurden Seniorenhandys entwickelt. Diese zeichnen sich durch besonders große Tasten sowie eine übersichtliche Menüführung aus - dank dieser ist es auch technisch unbegabten Menschen gut möglich, ein Mobiltelefon zu bedienen. Häufig haben Seniorenhandys auch eine spezielle Notruftaste - hier kann man wahlweise den behandelnden Arzt oder aber einen Angehörigen hinterlegen und muss im Notfall nur diese Taste drücken.

Luxushandys:

Handys als echte Hingucker sind die Luxushandys. Besonders Frauen sind von diesen Mobiltelefonen in einem edlen Gehäuse begeistert. Häufig ist dieses in Gold gehalten und versprüht so Luxus pur. Natürlich verfügen auch diese Mobiltelefone über einen ausreichend großen Funktionsumfang.

QWERTZ Handys:

Wer viele SMS oder E-Mails schreibt oder sein Handy als Notizbuch nutzt, sollte sich für das QWERTZ Handy entscheiden. Dieses ist mit der besonderen QWERTZ Tastatur ausgestattet, die das Schreiben sehr leicht macht. Idealerweise verfügen diese Modelle aber auch über umfangreiche Officefunktionen wie Kalender, Adressbuch und Datenspeicher. QWERTZ Handys sind auch als Slider Handys erhältlich.

Klapphandys & Sliderhandys:

Besonders klein und handlich sind die Klapphandys, denn diese lassen sich einfach und schnell zusammenklappen. Die Idee des Klapphandys stammt übrigens von den kleinen, klappbaren Kommunikationsgeräten (Communicators) aus der TV-Serie Star Trek. Das Display wird einfach auf die Tastatur geklappt - so kann eine recht große Tastatur eingebaut werden, ohne dass die Größe des Handys ins Unermäßliche steigt. Ein Klapphandy hat noch weitere Vorteile, denn eine falsche Taste kann kaum gedrückt werden, da die Tastatur ja abgedeckt ist. Die Tastensperre also ist bei Klapphandys überflüssig. Einige Modelle verfügen über ein zusätzliches Außendisplay, so dass eingehende Anrufe sofort erkannt werden. Im Gegensatz zum Klapphandy stehen die Sliderhandys - diese kann man aufschieben, um an die Tastatur zu gelangen.

 

 

Bildquelle: © Marcus Kretschmar - Fotolia.com